Aktuelles

Ein Wochenende in Mannheim

02.08.2017

Begleitet von einem tollen Wetter verbrachte eine Gruppe von Care Leavern ihr Wochenende im Mannheimer Stadtheim. Anders als bei den vergangenen Treffen stand diesesmal die Stadt im Mittelpunkt – Mannheim hat viel zu bieten! Es waren drei entspannte Tage mit einer selbstorganisierten Stadtführung, viel Freizeit, Grillen am Neckarufer und vielen vielen Runden Werwolf & Wikinger Schach.

—————–

Wir laden ein:

Care Leaver aus Baden-Württemberg sind herzlich eingeladen gemeinsam mit uns und Care Leavern des Care Leaver Vereins ein gemeinsames Wochenende am 28.07.-30.07.2017 in Mannheim zu verbringen! Neben viel Spaß in und um Mannheim (Luisenpark, Stadt, Technikmuseum…) und gemütlichem Beisammensein geht es um das Kennenlernen der  verschiedenen Angebote für Care Leaver in Baden-Württemberg. Starten werden wir am Freitagabend, 18.30 Uhr. Das Ende des Treffens ist am Sonntag, um 14.30 Uhr. Meldet Euch unter careleaver@mbh-jugendhilfe.de, ob Ihr mit dabei seid!

—————–

SWT-Spendenlauf mit sensationellem Ergebnis

Der 9. SWT Spendenlauf mit 1141 Läufern, die zusammen insgesamt 7287 Runden erlaufen haben, war für uns und alle Kinder und Jugendlichen ein tolles Ereignis. Das Spendenergebnis von 8.500 € ist eine prima Unterstützung für unser Care-Leaver-Projekt!

Foto: „swt/de Maddalena“

Unser herzliches Dankeschön geht an das Orga-Team der Stadtwerke Tübingen für die tolle Vorbereitung und schöne Atmosphäre, aber natürlich auch an die insgesamt 40 Betriebe und Vereine die mit am Start waren, ihre Spendenbeträge aufgerundet haben und für „uns“ gelaufen sind.

—————–

Bundestagsabgeordnete beim Brunch mit Care Leavern

Jeder hat eine faire Chance verdient!

Care Leaver haben klare Forderungen an die Politik: Die Jugendhilfe muss über das 21. Lebensjahr hinaus für sie zuständig bleiben. Beim Übergang in die Selbstständigkeit ist eine bessere Abstimmung zwischen den verschiedenen Unterstützungssystemen, feste Mentoren/innen bzw. Ansprechpartner/innen, eine sichere Finanzierung und die Möglichkeit, in die Jugendhilfe zurückzukehren, notwendig. Handlungsbedarf besteht auch bei der Kostenheranziehung der Jugendlichen während der Ausbildung. „Die Möglichkeit anzusparen oder der Anreiz, Arbeiten zu gehen, darf für Care Leaver nicht geschmälert werden! Da ist die geplante Neuregelung im Kinder- und Jugendstärkungsgesetz in gewisser Weise ein Lichtblick“, erklärt Matthias Hamberger, Geschäftsführer der Martin-Bonhoeffer-Häuser in Tübingen.  Der Regierungsentwurf reduziert die Kostenheranziehung von bisher 75 auf 50 Prozent. „Das ist zumindest ein Schritt in die richtige Richtung. Allerdings ist eine weitere Reduktion erstrebenswert“, so Hamberger.

Der Gesetzgeber geht in der Regel davon aus, dass mit Volljährigkeit ein selbständiges und eigenverantwortliches Leben möglich ist. Es besteht zwar ein Anspruch auf Hilfe für junge Volljährige bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres und in begründeten Einzelfällen auch darüber hinaus. Die Praxis zeigt ein anderes Bild. Care Leaver sind mit Eintritt der Volljährigkeit und spätestens mit Vollendung des 21. Lebensjahres meist auf sich selbst angewiesen. „Es kann nicht sein, dass von diesen jungen Erwachsenen ungleich mehr erwartet wird, als von der Gruppe Gleichaltriger, die zu diesem Zeitpunkt oft noch zuhause lebt. Sie haben in der Regel massive Einschnitte in ihrem Leben erfahren, Beziehungsabbrüche erlebt und verfügen häufig über keine tragfähigen familiären und sozialen Netzwerke. Der Gesetzgeber muss hier Verantwortung übernehmen und Care Leaver auf die gleiche Stufe mit allen jungen Erwachsenen stellen. Das bedeutet Stärkung der Rechtsansprüche junger Volljähriger sowie Heraufsetzung der Altersgrenze auf mindestens 24 Jahre,  die Sicherung von Bildungs- und Berufschancen, die Entwicklung sozialer Unterstützungs- und Beratungsangebote sowie die Stärkung der Selbstorganisation von Care Leavern, fordert Barbara Meier, Bereichsleiterin Jugend und Bildung beim Paritätischen Wohlfahrtsverband Baden-Württemberg.

—————–

Wir laden ein:

Care Leaver sind herzlich eingeladen, am Sonntag, den 25.06.2017 ab 11 Uhr zu unserem Care Leaver Brunch zu kommen. Wir wollen mit Leuten aus der Politik und Verwaltung ins Gespräch kommen: Wie geht es Care Leavern im Übergang? Was bringt die SGB VIII-Reform mit sich? Wie wirkt sich die Kostenheranziehung in der Jugendhilfe aus und was gibt es hier für Entwicklungen? Unter anderem diesen Fragen wollen wir beim gemütlichen Brunch nachgehen. Darüber hinaus wird unser Erklärvideo in seiner Werkfassung gezeigt… Meldet Euch unter careleaver@mbh-jugendhilfe.de, ob Ihr mit dabei seid! Wir freuen uns über einen interessanten Austausch.

—————–

Und wieder geht’s um’s Laufen und dabei zählt jeder Kilometer: Die Spenden des SWT-Spendenlaufs kommt unseren Care Leavern zu Gute

Toll – eine weitere super Gelegenheit, um Sport mit einer guten Sache zu verbinden: Als Sozialpartner starten wir am 30. Juni 2017 ab 16:30 Uhr mit viel Energie auf dem Gelände der Tübinger Paddelfreunde  (Tübinger Freibad/Jahnallee) und freuen uns über viele Mitläuferinnen und Mitläufer. Pro gelaufenem Kilometer spenden die Stadtwerke Tübingen einen Euro an unser Projekt für und mit Care Leaver. Aus dem Erlös werden wir einen Care Leaver Fonds gründen. Interessierte MitläuferInnen sollten sich am besten bis 26. Mai bei uns melden: careleaver@mbh-jugendhilfe.de . Oder einfach vorbei kommen und sich als LäuferInnen der Martin-Bonhoeffer-Häuser registrieren lassen…. Wir freuen uns!

—————

Schuhe schnüren und los gehts: Wir freuen uns sehr über die Sozialpartnerschaft des 24. Tübinger Erbe-Laufes 2017 und des Umbrisch-Provenzalischen Marktes 2017

Die Anmeldung ist freigeschaltet, Eure Vorbereitung im vollen Gange und die Sozialpartnerschaft steht fest – vielen Dank! Wir wünschen allen Läuferinnen und Läufern eine gute Vorbereitungszeit und sehen und spätestens an unserem Spendentor in der Mühlstraße beim Erbe-Lauf am 17. September 2017. Weitere Infos folgen….
Mehr zum Erbe-Lauf

—————

Das hat uns überrascht: Die Robert Bosch Stiftung wurde zur didacta-Bildungsbotschafterin 2017 ernannt und spendet das Preisgeld an uns!

Unverhofft landeten 2.000€ auf unserem Spendenkonto mit dem Vermerk: Spende für Care-Leaver-Projekt – Wege in die Selbstständigkeit der Martin-Bonhoeffer-Häuser. Nach Kontakt mit dem Spender erreichte uns folgende Nachricht: „Ihre Arbeit mit und für junge Erwachsene in Tübingen und Waldenburg, die die stationäre Kinder- und Jugendhilfe verlassen, sowie Ihr Engagement mit dem Sie auf die Situation von Care Leavern in Deutschland aufmerksam, hat meine Kollegen und mich sehr beeindruckt!!

Kristin Görlitz
Projektmanagerin Themenbereich Bildung
Robert Bosch Stiftung GmbH
                                         

————-

Zweites Care Leaver Treffen in                                Baden-Württemberg

Bald ist es soweit. Die Hütte ist gebucht und Ende Juli kann es losgehen. Wir laden Euch, Care Leaver aus ganz Baden-Württemberg zu einem zweiten Care Leaver Treffen in Mannheim ein.

Save the Date: 28.-30.07.2017

Oder meldet Euch gleich an – die Teilnehmerzahl ist begrenzt!!!

————-

Fachtagung „Aus der Jugendhilfe in ein eigenständiges Leben – Übergänge mit Care Leavern gestalten“

Am Donnerstag, den 28.09.2017 um 10:00-17:00 Uhr (Ankommen und Anmeldung ab 09:00 Uhr) findet in den Räumlichkeiten der DJI Jugendherberge in Stuttgart, Haußmannstraße 27 unsere Fachtagung statt. Anmelden kann man sich hier.

Für 10 Jugendliche aus der stationären  Jugendhilfe und Care Leaver ist die Teilnahme kostenfrei. Ihre Anmeldung bitten wir Sie bis zum 31.07.2017 an careleaver@mbh-jugendhilfe.de zu richten.

Infos zur Fachtagung