Veranstaltungen/Aktivitäten

Expert*innen-Hearing zum Thema Leaving Care am 25.09.2018

„Ich dachte, das wird eine Spießerrunde – aber das war es gar nicht, es ging sehr locker zu und hat echt Spaß gemacht“ – so die Bewertung einer Careleaverin zum Expert*innen-Hearing „25 is the new 18…“ am 25.09.2018 im Hospitalhof Stuttgart. Zu dieser Veranstaltung hatte das von Aktion Mensch geförderte Care Leaver-Projekt ‚Wege in die Selbständigkeit‘ der Martin-Bonhoeffer-Häuser (Tübingen) und des Albert-Schweitzer-Kinderdorfs (Waldenburg) in Kooperation mit dem Paritätischen Baden-Württemberg geladen. Der Einladung sind Vertreter*innen aus dem Sozialministerium, der Landtagsfraktionen SPD und GRÜNE, des Landkreistages, des Kommunalverbands für Jugend und Soziales, der Ombudschaft Jugendhilfe Baden-Württemberg, aus Wissenschaft und Forschung sowie Vertreter*innen öffentlicher und freier Jugendhilfeträger gefolgt, um mit Care Leavern über ihre Lebensrealitäten und Jugendhilfeerfahrungen in einen Austausch zu kommen.

Nach einem einführenden Fachvortrag von Prof. Dr. Wolfgang Schröer (Uni Hildesheim) gaben zehn Care Leaver selbst Inputs zu ihren Erfahrungen und Forderungen in Bezug auf die im 15. Kinder- und Jugendbericht thematisierten Kernherausforderungen des Aufwachsens in unserer Gesellschaft: Qualifizierung, Verselbständigung und Selbstpositionierung. Nach diesen Kurzpräsentationen wurde in kleineren Tischgruppen diskutiert und Lösungsideen entwickelt. In der abschließenden Plenumsrunde wurden mit den Teilnehmer*innen  konkrete Verabredungen getroffen, welche Ideen von wem in welcher Form weiterverfolgt werden.

Rundum war dies eine gelungene Veranstaltung in einem dichten und lebhaften Format, um in der Fachöffentlichkeit weiter für das Thema Leaving Care zu sensibilisieren und gemeinsam mit Care Leavern an Weiterentwicklungsideen für Wege in die Selbständigkeit zu arbeiten…

Eine ausführliche Dokumentation der Veranstaltung finden Sie in Kürze hier .

Powerpointpräsentation Expert_innen-Hearing Leaving Care